Hygiene Museum Dresden - Quality Hotel Plaza Dresden

Hygiene Museum Dresden

Anreise
Nächte
Abreise
Erwachsene
Kinder

Hygiene Museum Dresden

 
Die Gründung des Deutschen Hygiene-Museums (1912) geht zurück auf eine Initiative des Dresdner Industriellen und Odol-Fabrikanten Karl August Lingner (1861-1916). Lingner hatte 1911 zu den

Foto: momentphoto.de/Oliver Killig

Protagonisten der I. Internationalen Hygiene-Ausstellung gehört, zu der über fünf Millionen Besucher nach Dresden gekommen waren. Diese Ausstellung hatte mit modernsten Techniken und in einer bis dahin unbekannten Anschaulichkeit Kenntnisse zur Anatomie des Menschen vermittelt, aber auch Fragen der Gesundheitsvorsorge oder Ernährung behandelt. Immer auf dem neuesten Stand der Wissenschaft trug das Hygienemuseum während der Weimarer Republik mit seinen allgemeinverständlichen Präsentationsformen maßgeblich zu einer Demokratisierung des Gesundheitswesens bei.
Zur II. Internationalen Hygiene-Ausstellung 1930 wurde der von Wilhelm Kreis (1873-1955) entworfene Museumsbau bezogen.

Foto: Oliver Killig

Besonderes Highlight des Museums ist der Gläserne Mensch: Hier kann jeder das Innenleben eines menschlichen Körpers betrachten. Wegen der außerordentlichen Beliebtheit dieses Modells wurden auch von einigen Tieren gläserne Körper angefertigt und im Hygienemuseum ausgestellt.

Neben den ständigen Ausstellungen zu den Themen Anatomie des Menschen, Sexualität, Aids oder gesunde Ernährung findet man zahlreiche wechselnde Ausstellungen, die ebenfalls sehr interessante Themen haben (z. B. Genforschung).

Das Kindermuseum, einzigartig in der Welt der Museen Dresdens, ergänzt mit zahlreichen

Foto: Oliver Killig

Mitmachelementen und auf altersgerechte Weise die Angebote der neuen Dauerausstellung. Das Thema des Erlebnisbereichs sind die fünf Sinne: Hören, Sehen, Fühlen, Riechen und Schmecken. Auf rund 500 Quadratmetern können Kinder zwischen vier und zwölf Jahren die Geheimnisse und erstaunlichen Fähigkeiten erkunden, mit denen die fünf Sinne uns die Umwelt entdecken lassen. Gemeinsam mit Freunden, Eltern, Erziehern oder Lehrern können die Kinder an zahlreichen interaktiven Stationen experimentieren und ausprobieren. Sie dürfen und sollen dabei ihren Kopf und ihre eigenen fünf Sinne ganz aktiv einsetzen, um die Ausstellung zu erleben. So erfahren sie etwas über ihren Körper und über sich selbst, und sie lernen gleichzeitig die Institution Museum als anregenden Ort der Wissensvermittlung kennen.

An dem Museum befindet sich auch ein Kräutergarten, in dem man einige wissenswerte Dinge über Heilpflanzen, Kräuter und Gewürze erfährt.

Kontakt:
 
Deutsches Hygiene-Museum
Lingnerplatz 1
01069 Dresden
 
Telefon:     +49 (0) 351 4846 400
Telefax:     +49 (0) 351 4846 402
E-Mail:       service@dhmd.de
Web:         www.dhmd.de
 
Öffnungszeiten:

Dienstag bis Sonntag, Feiertag 10:00 – 18:00 Uhr
geschlossen am 01. Januar, 24. und 25. Dezember

Informationen zu den aktuellen Einrittspreisen finden Sie hier!