Sächsische Dampfschiffahrt - Quality Hotel Plaza Dresden

Sächsische Dampfschiffahrt

Anreise
Nächte
Abreise
Erwachsene
Kinder

Sächsische Dampfschiffahrt

 

Elbe, DampferparadeFoto: DMG/Dittrich

Kommen Sie an Bord dieser weltweit einmaligen Flotte.
Mit neun historischen Raddampfern, die zwischen 1879 und 1929 in Dienst gestellt wurden, verfügt die Sächsische Dampfschiffahrt über die älteste und größte Raddampferflotte der Welt. Lassen Sie sich vom nostalgischen Charme der Raddampfer verzaubern, dem leisen Rauschen ihrer Schaufelräder und dem Schnaufen ihrer Dampfmaschinen.
 
Die Personendampfschifffahrt auf der Elbe kann auf eine 175-jährige Geschichte zurückblicken. Am 8. Juli 1836 erhielten zwölf Dresdner Bürger das Privileg zur Dampfschifffahrt im Königreich Sachsen. Kurz danach wurde die Elbdampfschiffahrts-Gesellschaft gegründet. Der Firmenname wurde im Laufe der Jahrzehnte mehrfach geändert. 1910 erhielt die Flotte ihren endgültigen Liegeplatz am Dresdner Terrassenufer unterhalb der Brühlschen Terrasse, 1911 zählte sie bereits 33 Dampfschiffe. Nach 1945 ging der Bestand der Schifffahrt auf acht Schiffe zurück. In der Zeit der DDR fuhren die Dampfer zuletzt unter der Flagge der „Weiße Flotte Dresden“.
 
Auf ihrem Fahrtgebiet zwischen Seußlitz, Meißen und Bad Schandau in der Sächsischen Schweiz durchquert die traditionsreiche Flotte eine der schönsten Flusslandschaften Europas.

Angeboten werden u. a. Erlebnisfahrten in die Sächsische Schweiz und entlang der Sächsischen Weinstraße, Schlösserfahrten zum Schloss Pillnitz, das Abendbrotschiff, Stadtrundfahrten, Jazz- und Dixielandfahrten sowie Sommernachtsfahrten mit Tanz. Großer Beliebtheit erfreut sich auch die »Schlösserfahrt«, die vorbei an den imposanten Elbschlössern, dem Blauen Wunder und der idyllischen Kirche »Maria am Wasser« zum Schloss Pillnitz führt.

 
Kontakt:
 
Weitere Informationen zu Tarifen und Preisen finden Sie hier!